Kooperationen

SimTech4c

csblogo

SR3C-Logo

 

Das IST im Profil

Gruppenbild der IST-MItarbeiter

Das Institut für Systemtheorie und Regelungstechnik (IST) der Universität Stuttgart wurde 1999 mit dem Ziel der Schwerpunktbildung auf dem Gebiet der Systemtheorie und Regelungstechnik gegründet. Organisatorisch ist das Institut der Fakultät 7 – Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik (Maschinenbau) zugeordnet.

Seit der Gründung des IST leitet Prof. Dr.-Ing. Frank Allgöwer das Institut. Das IST befasst sich mit der Entwicklung moderner Methoden der System- und Regelungstheorie und der Systembiologie. Der Fokus liegt dabei nicht nur darauf, entsprechende Verfahren theoretisch herzuleiten, sondern diese auch praktisch umzusetzen und, zumeist mit Partnern, experimentell zu evaluieren.

Eingangsbereich des InstitutsDas IST erfährt seit 1999 ein starkes Wachstum. Waren es im Gründungsjahr noch ein Professor und vier wissenschaftliche Mitarbeiter, die am IST beschäftigt waren, so sind es inzwischen drei Professoren und mehr als 25 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch weitere Angestellte im technischen und Verwaltungsbereich unterstützt werden. Die zweite Professorenstelle wurde am 1. Oktober 2008 erstmalig als Juniorprofessur für Systems Theory in Systems Biology im Rahmen des Exzellenzclusters Simulation Technology mit Frau Prof. Dr. rer. nat. Nicole Radde besetzt – bemerkenswerterweise als erster Professorin in der Geschichte des traditionsreichen Stuttgarter Maschinenbaus. Am 15. April 2009 ergänzte Prof. Dr.-Ing. Christian Ebenbauer das Professorenteam des IST. Seine Professur ist auf den Schwerpunkt „Computation and Control“ ausgelegt. Im Jahr 2015 wurde Frau Prof. Radde im Rahmen eines tenure-Prozesses auf eine unbefristete W3-Professur übernommmen.

Das Institut für Systemtheorie und Regelungstechnik ist unter anderem wesentlich am Stuttgarter Zentrum für Simulationswissenschaften (SimTech) und am Stuttgart Research Centre for Systems Biology beteiligt.

Im Hinblick auf die Lehre ist das IST der Lehreinheit “Technische Kybernetik” zugeordnet und verantwortet die universitäre Grundlagen- und Spezialausbildung in den Lehrgebieten Regelungstechnik und Systemtheorie für alle Studiengänge der Fakultäten des Stuttgarter Maschinenbaus und darüber hinaus.

Mehrere Mitarbeiter des Instituts sind aktiv in die universitäre Selbstverwaltung eingebunden und engagieren sich in ausgewählten Wissenschafts- und Universitätsgremien und nationalen und internationalen Organisationen oder sind Herausgeber und Mitherausgeber führender internationaler Fachzeitschriften. So ist z.B. Frank Allgöwer derzeit Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft und President Elect des weltweiten Dachverbands der Automatisierungstechnik IFAC (International Federation of Automatic Control).

Mehr Informationen zu den Lehrtätigkeiten, zu laufenden Forschungsprojekten, unserem aktuellen Seminarprogramm und vielen weiteren Themen finden Sie auf den folgenden Seiten.